wie economiesuisse die Debatte um die Abzockerinitiative manipuliert

Mit Inseraten „Politikinteressierte Studenten gesucht“ will economiesuisse PseudoInserate schalten gegen Minder s Abzockinitiative. Die Anzeige aufgegeben hat Poolside AG, Zürich, Studentenvermittlung. Auftraggeber ist Werbeanstalt Schweiz AG, Mitinhaber Reto Dürrenberger, Bertastrasse 1, Zürich. Dieser bestreitet zunächst, dass er etwas mit der dubiosen Kampagne zutun hat – einen Tag später findet er zur Wahrheit zurück: „Wir haben diese Studenten engagiert“. Er und Michael Flückiger, Chef der Studentenvermittlung Poolside seien langjährige Freunde. Die Studenten sollten unter gefeakten e-mailadressen und falschem Namen die Bevölkerung manipulieren.
Bedenklich ist, dass Flückiger der mit Studentenvermittlungen sein Geld macht meint, er sei stolz, mit der Aktion einen Beitrag zur Erhaltung des Wirtschaftsstandorts Schweiz zu leisten. Auf die Frage des Tages-Anzeigers, ob er die Bezahlung von gefaekten Kommentarschreibern nicht als unmoralisch erachte, hatte er keine Meinung.
Claudio Kuster, Mitinitiant der von Herrn Minder eingebrachten Abockerinitiative zeigt sich vom Vorgehen der Economiesuisse geschockt.
Tages-Anzeiger 29.12.12

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s